Eine Kabarettutopie auf dem Jakobsweg

Die Distel Berlin

Das neue Programm des berühmten Berliner Ensemble-Kabaretts. Wie gewohnt für eine exklusive Schweizer Vorstellung bei uns im Fauteuil zu Gast.

WENN DEUTSCHE ÜBER GRENZEN GEHEN
Oder: Das Ziel ist im Weg

Die Welt in Aufruhr: Trump twittert, Erdogan beleidigt und Putin spielt Klavier (auch wenn er’s nicht kann). Die SPD zerlegt sich wie immer selbst und Sankt Angela wird Adenauers Amtszeit knacken. Der Klimawandel? Schneller als gedacht. Die Flüchtlingskrise? Größer als erwartet. Der Demokratieverlust? Tiefgreifender als vorhersehbar.

Kein Wunder also, dass Dirk, Lars und Marion den Ausstieg beschlossen haben. Auf der Suche nach Sinn, Kraft und endlich wieder Zeit für sich. Leider hat Schulleiterin Marion dafür keine Zeit, Pfarrer Dirk keine Kraft, und Spulenwickler Lars sieht darin sowieso keinen Sinn.

Und diese drei spült ein gewaltiges Gewitter in eine Pilgerherberge irgendwo im Nirgendwo. Da hocken sie nun und können nicht weg. Ohne Handynetz, ohne WLAN, kurz: Ohne Hoffnung. Im Dauerregen.

So werden die Stockbetten der Pilgerherberge zum Abbild des Lebens:
Am Arsch der Welt lassen Marion, Dirk und Lars die Hosen runter – lassen die Seele baumeln, ihr Hirn rotieren und schütten ihr Herz aus. Überraschend, berührend – und sehr komisch.
Eine Kabarettutopie auf dem Jakobsweg

Buch: Michael Frowin, Philipp Schaller
Regie:Michael Frowin
Auf der Bühne: Timo Doleys, Caroline Lux, Stefan Martin Müller
An den Instrumenten:Tilmann Ritter (p, key, voc), Falk Breitkreuz (kl, sax, fl, dr, voc)

Künstlerhomepage

Bühne: FAUTEUIL

Tickets