Neue Fauteuil-Komödie

Fauteuil-Ensemble: Jetzt oder nie!

Das Fauteuil-Ensemble spielt die Komödie "In alter Frische" von Stefan Vögel in Schweizer Dialekt.

Die neue Fauteuil-Komödie heisst "Jetzt oder nie!" und stammt aus der Feder von Stefan Vögel (Originaltitel "In alter Frische").

Zum Inhalt:
Leopold Vonder Mühll (Urs Bihler), einst Direktor einer Eliteschule, verbringt den Herbst seines Lebens in der Basler Seniorenresidenz «Zem goldige Herbscht». Dort verbündet er sich mit dem Pensionierten Drämmler Max Brogli (Willi Schraner) und dem Ostschweizer «Mostindianer» Alfred Eberhardt (Urs Bosshardt) gegen Schwester Helga (Stefanie Verkerk), die es mit der Pflege und Betreuung dieser älteren Herrenbande nicht immer leicht hat. Die Mitbewohnerin Elisabeth Kerr (Charlotte Heinimann), gutherzig und wesentlich besonnener als die drei Senioren, macht das mehr oder weniger rüstige Senioren-Quartett komplett.
Jeden Sonntag geht die Post ab beim gemeinsamen Trivial Pursuit-Spiel in Vonder Mühlls Zimmer. Dabei gehen die Emotionen der Schicksalsgenossen hoch. Als Gegenpol der Oldies gesellt sich aus finanzieller Not eine junge Frau zur Truppe. Paula (Smadar Goldberger) liefert Snob Vonder Mühll sein sonntägliches Spezialessen aus dem Restaurant. Paula steht noch am Anfang des Lebens – und doch vermeintlich schon am Ende: keine Perspektiven, no future.
In der Seniorenresidenz überwinden Jung und Alt Barrieren, bauen Vorurteile ab und kommen sich näher. Die Oldies rappen, die junge Frau büffelt Mathematik, die Generationenbrücke wird auf wundervolle Art und Weise geschlagen. Auf engsten Raum verschmelzen völlig verschiedene Welten – nicht immer ganz freiwillig, aber oft sehr komisch. Sogar eine späte Liebe zwischen dem alten Besserwisser aus dem «Daig» und seiner tanzfreudigen Heim-Kollegin scheint nicht ausgeschlossen.
Die Erlebnisse der Schicksalsgemeinschaft berühren die Seele, erwärmen das Herz und strapazieren das Zwerchfell. «Jetzt oder nie!» ist eine Geschichte aus dem Leben, erzählt von dessen Anfängen und dessen näher rückendem Ende. Wunderbare Charaktere, feine Zwischentöne und starke Pointen garantieren beste Theaterunterhaltung.

Es spielen Urs Bihler, Willi Schraner, Urs Bosshardt, Charlotte Heinimann, Stefanie Verkerk und Smadar Goldberger. Regie führt Martin Schurr.

Kritik Basler Zeitung (13.11.18)

Ticketpreise (Kat. III bis I): Fr. 39.00/49.00/59.00
Ticketpreise Silvester (Kat. III bis I): Fr. 79.00/89.00/99.00
Die Vorstellung dauert inkl. Pause zwei Stunden und 20 Minuten.

Flyer Jetzt oder nie!

Bühne: FAUTEUIL

Tickets